Aktuelle Informationen

05 Okt 2017

Warum eine Stichwahl? Wer darf wählen? Wie kann ich per Briefwahl an der Abstimmung teilnehmen?

Bei der Wahl des/der Bürgermeisters/in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal am 24. September 2017 konnte kein/e Bewerber/in mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereinen.

Aus diesem Grund findet am Sonntag, dem 15. Oktober 2017, eine Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern statt, die die meisten Stimmen erhalten haben. Das sind Monika Nestler (DIE LINKE) und Stefan Scheddin (Einzelwahlvorschlag).

Gewählt werden kann in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr in dem Wahllokal, das auf der jeweiligen Wahlbenachrichtigung, die Sie bereits zur Hauptwahl am 24.09.2017 erhalten haben, aufgeführt ist. Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger, die bereits am 24.09.2017 zur Bürgermeisterwahl wahlberechtigt waren sowie alle, die spätestens am 15.10.2017 das 16. Lebensjahr vollenden werden.

Für die Stichwahl wird das Wählerverzeichnis der Hauptwahl fortgeschrieben. Alle wahlberechtigten Personen, die sich bis zum 13.10.2017, 12.00 Uhr, mit Hauptwohnsitz in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal anmelden, werden in das Wählerverzeichnis eingetragen und sind somit berechtigt, an der Stichwahl teilzunehmen. Demgegenüber werden alle wahlberechtigten Personen, die bis zum vorgenannten Zeitpunkt ihren Hauptwohnsitz in der Gemeinde Nuthe-Urstromtal abmelden, aus dem Wählerverzeichnis gestrichen.

Auch bei der Stichwahl ist die Beantragung auf Erteilung eines Wahlscheines (siehe Rückseite Wahlbenachrichtigung) möglich, um per Briefwahl an der Wahl teilzunehmen. Wer bereits die Briefwahlunterlagen für die Hauptwahl beantragt und gleichzeitig die Zusendung der Briefwahlunterlagen für den Fall einer möglichen Stichwahl angekreuzt hat, bekommt diese automatisch zugesandt.

Wer die Möglichkeit der Briefwahl bei der Hauptwahl nicht in Anspruch genommen hat, nun aber bei der Stichwahl per Brief abstimmen möchte, hat mehrere Möglichkeiten, seine Briefwahlunterlagen anzufordern:

  1. Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines mittels Vordruck auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung
  2. Online-Beantragung auf der Internetseite der Gemeinde Nuthe-Urstromtal (bis 10.10.2017)
  3. Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines per E-Mail an: wahlen@nuthe-urstromtal.de

Der Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines muss spätestens bis zum 10. Oktober 2017 bei der Gemeindeverwaltung vorliegen, um eine pünktliche Briefzustellung zu gewährleisten.

Die Wahlbriefe müssen am Wahltag bis spätestens 18.00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung Nuthe-Urstromtal in Ruhlsdorf, Frankenfelder Straße 10, 14947 Nuthe-Urstromtal, vorliegen. Eine rechtzeitige Absendung per Post oder der Einwurf in den Briefkasten am Eingang zur Gemeindeverwaltung in Ruhlsdorf wird empfohlen.

Sie können auch während der Servicezeiten der Gemeindeverwaltung in Ruhlsdorf einen Wahlschein beantragen und direkt hier vor Ort per Briefwahl ihre Stimme abgeben (bis spätestens Freitag, 13.10.2017, 18.00 Uhr). Mitzubringen sind die Wahlbenachrichtigung oder der Personalausweis.

 

 

geändert: 17.10.2017

Sitzungen

Veranstaltungen

Please publish modules in offcanvas position.